aufgrund der sich täglich ändernden Situation und des nicht abzusehenden Ausmaßes der Corona-Pandemie fallen derzeit alle ITA-Veranstaltungen aus, darunter fallen alle Aus- und Fortbildungen (TBA und TBA K&J) sowie alle Trauergruppen und Einzelgespräche. Unser Büro ist bis auf weiteres nicht persönlich besetzt. Sie können jedoch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter (040 – 36 111 683) hinterlassen oder eine Mail an info@ita-ev.de schreiben, wir werden uns auf jeden Fall zeitnah...
Im Oktober bietet Gisela Peters ein Seminar zur Musiktherapie an.
Im Juni findet das diesjährige TBA-Treffen statt:
Von der diesjährigen Veranstaltung von ITA im Rahmen der Hospizwoche gibt es Fotos:
Im Rahmen der Hospizwoche 2019 bietet ITA eine Veranstaltung an:
Wir trauern um die Große Mutter der Bildinterpretation. Mit Ria van Heesch haben wir eine bedeutende Kollegin verloren, die durch ihre Wachheit, ihre Präsenz und ihren Humor begeistert hat. Bis ins hohe Alter hat sie ihre Lebensweisheit und ihren Scharfblick beim Betrachten spontaner Bilder zur Verfügung gestellt und tiefe Berührungen bewirkt. Oft haben ihre klaren annehmenden Worte zu wichtigen Veränderungen in den Lebensentwürfen der SeminarteilnehmerInnen geführt, und auch die Eltern...
Beim TBA-Treffen mit dem Thema "Der große Held" wurden Masken gestaltet (Klick auf das Bild zeigt größere Version):
Im Oktober 2019 beginnt eine Trauergruppe für Angehörige nach Suizid:
Anfang April bietet ITA einen Kreativworkshop an:
Anfang April bietet ITA ein Ergänzungsseminar zur TBA an:

Mehr anzeigen