Trauergruppe nach dem Tod eines nahen Menschen

"Trauergruppe für Menschen die zum Beispiel den Verlust von Schwester / Bruder, Tante / Onkel, Freundin / Freund zu verarbeiten haben"

 

Nach dem Tod eines geliebten Menschen kann eine Trauergruppe Halt und Kraft geben. Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit anderen Trauernden hilft, Wege aus der Niedergeschlagenheit zu finden. Um dann nach vorne zu schauen.
 
Loslassen kostet weniger Kraft als festhalten, und dennoch ist es schwerer.
Detlev Fleischhammel
 
Das, was alle Menschen der Welt - unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Religion, ihrer Kultur, ihrem Besitz und ihrem Alter - verbindet, ist Freude und Schmerz.
Elli Oberstenfeld
Download
Verlust eines nahestehenden Menschen
Informationen zum Gruppenangebot
VerlustNahestehende-Gruppe_Info_10-20_Ne
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Termine

jeden 3. Freitag im Monat 15.30-17.30 Uhr

Kontakt und Information

Der Erstkontakt erfolgt über das ITA-Büro. Grundsätzlich erfolgt anschließend eine telefonische Kontaktaufnahme durch die jeweilige Trauerbegleiterin, um einen Termin für ein Erstgespräch zu vereinbaren. Dieses Gespräch dient sowohl dem gegenseitigen Kennenlernen als auch der Orientierung für die anschließende Begleitung (Einzelbegleitung oder Gruppenteilnahme).

Trauerbegleiterin

Sabine Bella Götze, Trauerbegleiterin

Kosten

Die Teilnahmegebührbeträgt 15,- € pro Treffen. Sie können Ihre Teilnahmegebühr entweder bar beim Treffen bezahlen oder dem Institut für Trauerarbeit (ITA) e.V. auf das Konto mit der IBAN DE42 2005 0550 1237 1248 60 bei der Hamburger Sparkasse (BIC: HASPDEHHXXX) überweisen. Nach drei unverbindlichen Teilnahmen wird eine vierteljährliche Überweisung von 90,- € bevorzugt.

 

Für das vor der ersten Gruppenteilnahme stattfindende Erstgespräch erbitten wir eine Ihren Möglichkeiten angemessene Spende für das Institut für Trauerarbeit (ITA) e.V.

 

Die Kosten für ein Einzelgespräch (ca. eine Stunde) betragen 35,- €.

 

Falls es schwierig sein sollte, die entsprechenden Kosten zu tragen, sprechen Sie uns gerne an. Wir finden eine individuelle Lösung.

Treffpunkt

Institut für Trauerarbeit (ITA) e.V.
Bogenstraße 26

20144 Hamburg

Verkehrsmittel

U-Bahn:

Linie U2 und U3 bis „Schlump“

 

Bus:

Linie 5 bis „Bezirksamt Eimsbüttel“
Linie 115 bis „Bezirksamt Eimsbüttel“
Linie 4 bis „Bundesstraße“